2016

"Cellesche Zeitung"

Schüler erkunden Motorräder an Seite der "Zweiradfreunde"

WIETZE. Mit einem Hupen geht die wilde Fahrt hinter einem Profi-Motorradfahrer los. Besonders das Trike hat es den Kindern angetan. Hier thronen sie etwas erhöht auf dem hinteren Sitz. Das dreirädrige Motorrad ist aber auch das größte und lauteste. Ebenso sind Motorräder mit Beiwagen unterwegs.

"Im Beiwagen hat man das Gefühl in den Kurven abzuheben", freuen sich die Kinder. Ein Motorrad hat aber einen Lastenbeiwagen, dieser ist nicht für Personen. Eigentlich wird hier der Proviant, Ersatzwerkzeug und andere Lasten für die Touren der Biker transportiert. Meistens sitzt in diesem Beiwagen aber der Hund, natürlich angeschnallt und mit einer Skibrille ausgestattet, die vor dem Fahrtwind schützen soll.

Kira (8) wird gerade vom Rücksitz des Motorrads gehoben. Die Achtjährige habe sich sehr sicher gefühlt im Rücken des Fahrers. „Ich sitze lieber hinten drauf als im Personenbeiwagen, da hat man das Gefühl, selbst zu fahren“, sagt sie. Laufend sausen die Kinder auf den Motorrädern vorbei. Stolz tragen sie ihre Sicherheitshelme, die sie lediglich zum Essen abgenommen haben. Angst hat hier niemand. Dominik (9) gibt die Anweisung: „Nun gib mal richtig Gas!“

Neben der Fahrstrecke erfreuen sich die Kinder beim Bobby-Car-Rennen, Schaumkuss-Weitwurf oder lassen sich bunt schminken. Vivienne (10) hat die Fahrt auf fast allen Motorrädern genossen. „Bloß das Motorrad, das so langsam war, hat mir nicht so gut gefallen“, fügt die Zehnjährige hinzu. An dem Tag haben die Motorräder gut 300 Kilometer mehr auf dem Tacho – ungefähr die Strecke Celle bis Flensburg. Zum Abschluss bekommt jeder Teilnehmer eine Urkunde und kleine Geschenke. Die Kinder haben jetzt "Benzin im Blut" und viele wollen auch zum Familien-Sommerfest der Zweiradfreunde im August kommen.

2015

"Wietzer Nachrichten"

Auch im letzten Jahr war unser Sommerfest im August 2014 wieder ein voller Erfolg. Bei tollem Wetter wagten ca 150-200 Motorradfahrer die Anreise ins beschauliche Wietze. Auch die Wietzer Bürger/-innen waren sehr zahlreich erschienen, so dass wir am Samstagabend auf einen Besucherstand von ca. 350 Gästen kamen.

Am Freitag beeindruckte uns die Band "GreenLightBugs" aus Augsburg mit guter Livemusik unpluggt. Für Speisen und Getränken war gesorgt.

Am Samstag fand ab 11 Uhr eine Ausfahrt statt, diese wurde mit vielen Motorradfahrern bestritten.

Ein weiteres Highlight waren unsere zwei Spendenmäuse, die ganz eifrig Lose für unsere kleine Tombola verkauften. Der Erlös in Höhe von 284€ wurde im Dezember 2014 dem Jugendtreff in Wietze überreicht.

Samstagabend rockten die "GreenLightBugs" die Bühne, bei Livemusik wurde bis in die Nacht gerockt, getanzt und gefeiert.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei den vielen Helfern bedanken, ebenso bei der Fleischerei Fischer, Fahnenfabrik Sedens, Elektrotechnik Jenne und der Bierhandlung Krüger.